Robert C. Mudter, Experte für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Frankfurt

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht und Fachanwalt Robert C. Mudter hat sich durch die Beratung und Vertretung von Top-Managern, Leitenden Angestellten und Führungskräften einen Namen gemacht. Er agiert bundesweit. Frankfurt am Main ist hierfür, bereits aufgrund seiner sehr guten Verkehrsanbindung, eine perfekte Basis. Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Begleitung von Fach- und Führungskräften, Geschäftsführern und Vorständen insbesondere in Trennungssituationen.

Arbeitsrecht ist nie schwarz weiß. Selten gibt es die oft gesuchte „wirkliche“ Rechtslage. Arbeitsrecht ist vielmehr geprägt von wenigen Gesetzen und sehr viel Rechtsprechung, also case law. Die meisten Entscheidungen die insbesondere vor dem Bundesarbeitsgericht ergangen sind, bleiben Einzelfälle, die einen konkreten Fall betreffen. Die Kunst ist es, aus einer Vielzahl von Entscheidungen einen allgemeinen Rechtsgedanken abzuleiten. Arbeitsrecht lebt natürlich auch von Taktik und verhandeln mit viel Fingerspitzengefühl, gepaart mit hoher Erfahrung und Expertentum. Im Prozeßfall kann es eine Rolle spielen, vor welchem Arbeitsgericht verhandelt wird, sogar vor welcher Kammer die Verhandlung statt findet. Arbeitsrecht lebt auch von der Fähigkeit Abfindungsverhandlungen professionell führen zu können und dies verlangt erheblich mehr als einen Fachanwaltstitel und Rechtskenntnisse. Mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung im Arbeitsrecht und tausenden von gelösten Fällen gibt es keine Situation, die ihm fremd ist. Jeder Fall ist natürlich anders. Aufgrund des breiten Erfahrungsspektrums wird Herr Mudter immer eine Lösung finden. Eine schematische Lösung verbietet sich regelmäßig und doch ist es beruhigend und gut zu wissen für Mandanten immer einen Weg parat zu haben.

Durch seine langjährige berufliche Tätigkeit als Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Frankfurt, auch für Arbeitgeber, sind ihm Strukturen, Denk- und Handlungsweisen von Unternehmen und Führungskräften bestens vertraut. Im Rahmen von Verhandlungen hilft es enorm die Handlungsstrukturen der Gegenseite schon vorab verstanden zu haben. Wer weiß wie der Gegner denkt, kann schon zuvor den richtigen Schritt machen. Gegner ist dabei natürlich im übertragenen Sinne zu verstehen. Gerade Arbeitsrecht verlangt Expertentum gepaart mit Fingespitzengefühl. Oft gilt es In Verhandlungen die verschiedensten Charaktere zusammenzuführen. Als erfahrener Arbeitsrechtler gilt es sich auf Verhandlungsführer auf der Gegenseite, Richter und andere Gesprächspartner einzurichten. Wer deren Persönlichkeit einschätzen kann, ist auch schneller in der Lage einen Lösungsweg zu finden. Lebenserfahrung spielt auch hier eine wichtige Rolle. Auch vermeintlich schwierigste Fälle werden so von ihm und seinem Team gelöst.

Er ist ferner als Referent auf arbeitsrechtlichen Veranstaltungen tätig und veröffentlicht regelmäßig Fachbeiträge, in denen er aktuelle Entscheidungen kommentiert und Handlungsempfehlungen gibt. Arbeitsrecht ist eben seine Passion.

Auch aufgrund seiner eigenen Vita ist er auch mit dem, gerade bei Führungskräften anzutreffenden, internationalen Backround bestens vertraut. Mandate mit Auslandsberührung, auch im Bereich der Entsendung, werden daher auch von ihm bearbeitet. Gerade dieses Umfeld verlangt es auch sich schnell in unterschiedlichste landestypische Situationen rein denken zu können. Wer eine“ europäische“ Provenienz hat, kennt hier keinerlei Berührungsängste. Es kann im praktischen arbeitsrechtlichen Leben eben ein Unterschied ausmachen, ob das Headquarter in Paris oder in sein Francisco sitzt. Die Empfehlungen auf linkedin sprechen für sich.

Lebenslauf

+ Studium der
Rechtswissenschaften in
Augsburg, Frankfurt und
San Diego

+ Seit 1993 als Rechtsanwalt
zugelassen

+ Fachanwalt für Arbeitsrecht

+ alle Arbeitsgericht bundesweit, zugelassen auch an dem
Oberlandesgericht Frankfurt am Main

+ Verheiratet, 2 Töchter

+ Hobbys: Tauchen, Photographie, Meer